Polizei Düren

POL-DN: Sperrung der Bundesstraße 56 war erforderlich

Niederzier (ots) - Nach einem Verkehrsunfall, bei dem am Sonntagmorgen drei Personen leicht verletzt wurden, mussten Polizeibeamte während der Unfallaufnahme die Bundesstraße in Höhe des Industriegebietes in Huchem-Stammeln kurzzeitig sperren und den Verkehr umleiten.

Ein 65-jähriger Mann aus Bedburg hatte am Morgen seinen Wagen auf dem Grünstreifen am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Jülich abgeparkt. Als er gegen 09.45 Uhr das Auto wieder bestiegen hatte und in den fließenden Verkehr einfahren wollte, übersah er einen auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Pkw eines 23 Jahre alten Fahrers aus Kerpen. Hierdurch kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Das Auto des Bedburgers kam durch die Kollision von der Fahrbahn ab und beschädigte zwei Verkehrszeichen und einen Baum.

Während beide Fahrzeugführer unverletzt blieben, wurden drei 51 und 55 Jahre alte Beifahrer des Kerpeners leicht verletzt. Diese wollten sich jedoch selbstständig in ärztliche Behandlung begeben. Beide nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Feuerwehr Niederzier beseitigte die aus den Wracks ausgelaufenen Betriebsstoffe.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: