Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1422) 40-Tonner-Lkw kam aufs Bankett

    Nürnberg (ots) - Hohen Sachschaden und erhebliche Verkehrsbehinderungen verursachte heute Morgen (18.08.2008, 07.15 Uhr) der Fahrer eines Sattelzuges, als er mit seinem Fahrzeug in Nürnberg-Fischbach von der Fahrbahn abkam.

    Möglicherweise wegen kurzfristiger gesundheitlicher Probleme verlor der 39-jährige Kraftfahrer in der Regensburger Straße auf Höhe des Ausfahrt "Nbg.-Fischbach" die Kontrolle über seinen Schwerlastzug und fuhr nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach einer Fahrt über mehr als 100 Metern über das Bankett blieb der mit 20 Tonnen Post beladene Lkw im Wald stehen. Bis dahin "mähte" er mehrere Bäume um und zog eine tiefe Spur in den Boden. Das Fahrerhaus, der Auflieger und etliche Meter Leitplanke wurden erheblich beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 60.000,-- Euro.

    Der Fahrer, bei dem ein Alkoholgehalt von mehr als 0,7 Promille gemessen wurde, wurde mit Prellungen in ein Klinikum gefahren. Bis zur Bergung, die zum Zeitpunkt der Meldungserstellung (13:00) noch andauerte, ist ein Fahrstreifen der Regensburger Straße stadtauswärts für den Verkehr gesperrt. Zur Bergung müssen Spezialkranfahrzeuge eingesetzt werden. Es kommt zu Behinderungen.

    Bert Rauenbusch/hu


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: