Polizei Düren

POL-DN: Taschendieben nicht auf den Leim gegangen

Düren (ots) - Einer aufgeweckten Rentnerin und der Mitarbeiterin eines Geschäftes in der Wirtelstraße ist es zu verdanken, dass die Polizei am Montagvormittag ein tatverdächtiges Paar nach dem Diebstahl einer Geldbörse vorläufig festnehmen konnte.

Die Geschädigte, eine 67 Jahre alte Frau aus Düren, hielt sich gegen 10.50 Uhr in der Filiale eines Kaufhauses auf. Als sie sich dort die Ware anschaute, wurde sie auf einen Mann und eine Frau aufmerksam, die sich ihr näherten. Schließlich wurde sie von Beiden nacheinander umkurvt und angerempelt. Außerdem bemerkte sie, dass ihre Handtasche, die sie über der Schulter trug, von der Täterin geöffnet wurde, und dass diese daraus das Portemonnaie entwendete. Daraufhin sprach sie die Fremden an und sie erhielt in gebrochenem Deutsch lediglich einen Hinweis auf ein Regal, in dem ihre Geldbörse mit vollständigem Inhalt offensichtlich von der Tatverdächtigen bereits wieder abgelegt worden war.

Damit das Pärchen nicht entkommen konnten, verschloss eine auf den Sachverhalt aufmerksam gewordene Angestellte die Eingangstür und wartete das Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Polizei ab. Die Beamten nahmen die Beschuldigten vorläufig fest. Es handelt sich bei ihnen um einen 28 Jahre alten Mann und eine 29-jährige Frau, die offenbar rumänische Staatsbürger sind und in der Bundesrepublik keinen festen Wohnsitz haben. Es ist beabsichtigt, sie im Laufe des heutigen Tages dem Amtsgericht Düren vorzuführen.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: