Polizei Düren

POL-DN: Müllwagen havarierte nach Niesanfall

Jülich (ots) - Für eine Straßensperrung und länger andauernde Bergungsarbeiten sorgte am Montagmorgen ein umgestürzter Müllwagen auf der L 238n in der Nähe des Kreisverkehrs an der Autobahn-Anschlussstelle Jülich-West.

Gegen 08.25 Uhr hatte ein 48-jähriger Fahrer eines Mülltransporters beim Befahren der von Eschweiler-Fronhoven in Richtung AS Jülich-West führenden L 238n im Verlauf einer Linkskurve die Kontrolle über das Gespann verloren. Dabei geriet die aus Lkw und Anhänger bestehende Fahrzeugeinheit zunächst nach rechts in den Grünstreifen und kam dann unkontrolliert ins Schleudern.

Ohne Beteiligung weiterer Verkehrsteilnehmer stürzten die Fahrzeuge schließlich um. Während das Zugfahrzeug auf die linke Fahrzeugseite kippte, überschlug sich der Anhänger, blieb auf der Ladefläche liegen und verlor dabei auf der Fahrbahn zwei mit Bauschutt gefüllte Container. Der in Stolberg wohnhafte Fahrer erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Ein RTW transportierte ihn zur ambulanten ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus. Bei einer ersten Befragung machte er einen Niesanfall für das Geschehen verantwortlich.

Die L 238n ist voraussichtlich noch bis in den Nachmittag zwischen dem Kreisverkehr L 136/L 238n und Eschweiler-Fronhoven für die notwendigen Bergungs- und Säuberungsarbeiten gesperrt. Der Zubringer zur Autobahn ist jedoch nicht unmittelbar betroffen.

Die Schadenshöhe wird wegen der aufgetretenen Beschädigungen an den Fahrzeugen auf über 100.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: