Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Wildschwein musste erschossen werden

    Erftstadt (ots) - Schwarzkittel wurde bei Verkehrsunfall schwer verletzt. Am Mittwoch (17. Oktober) um 04.40 Uhr fuhr ein PKW-Fahrer auf der Landstraße 495 in Köttingen. Plötzlich überquerte ein Wildschwein die Fahrbahn. Dabei kam es zum Zusammenprall von PKW und Wildschwein.   Das Wildschwein wurde dabei erheblich verletzt. Zur Vermeidung einer längerer Leidenszeit musste das Wildschwein von einem Polizeibeamten erschossen werden. Der zuständige Jagdpächter konnte in den frühen Morgenstunden erreicht werden und holte das Wildschwein ab.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon:  02233- 52 -  3305
Fax:         02233- 52 -  3309                                              
Mail:        dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon:  02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: