Polizei Düren

POL-DN: Zusammenstoß im Starkregen

Heimbach (ots) - Am Samstagnachmittag kam es in der Nähe der Ortschaft Düttling zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen und einem geschätzten Sachschaden in Höhe von etwa 35.000 Euro. Der vermutlich nicht ortskundige Unfallverursacher gab den eingesetzten Polizeibeamten gegenüber an, dass er die Kreuzung aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse überhaupt nicht wahrgenommen habe.

Gegen 17.10 Uhr befuhr ein 45 Jahre alter Autofahrer aus Mönchengladbach mit seinem Pkw die Kreisstraße 10 von Mechernich-Berg in Fahrtrichtung Düttling. Wegen eines niedergehenden Unwetters nahm der Mann die Kreuzung mit der bevorrechtigten Landesstraße 169 offensichtlich gar nicht wahr. Er fuhr nach eigenen Angaben mit unverminderter Geschwindigkeit in den Kreuzungsbereich ein und stieß dort mit dem Wagen eines 61 Jahre alten Kreuzauers zusammen, der mit seinem Auto von Mechernich-Bergbuir in Richtung Hergarten unterwegs war.

Bei der Kollision erlitt der 61-Jährige einen Schock. Seine 53 Jahre alte Beifahrerin musste mit Prellungen in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Auch ein zwei Jahre altes Mädchen, das ordnungsgemäß angeschnallt mit im Fahrzeug gesessen und sich beim Aufprall vermutlich nur erschreckt hatte, wurde einer notärztlichen Erstversorgung unterzogen. Die Mitfahrerin des Mönchengladbachers erlitt eine Verstauchung an der rechten Hand und musste ebenfalls mit einem RTW zur ambulanten medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Beide Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Sie mussten durch Abschleppunternehmen von der Unfallstelle geborgen werden.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: