Polizei Düren

POL-DN: Verkehrsunfälle mit Verletzten

Kreis Düren (ots) - Im Verlauf des Dienstag wurden insgesamt sechs Personen bei Verkehrsunfällen verletzt. Dabei entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von circa 11.000 Euro.

In Langerwehe fuhr gegen 15.45 Uhr ein 40-jähriger Autofahrer aus Langerwehe auf der Bundesstraße 264 aus Richtung Weisweiler kommend auf einem vor dem Kreisverkehr in Höhe der Landesstraße 12 wartenden Pkw eines 60 Jahre alten Mannes aus Langerwehe auf. Der Verursacher musste auf Grund seiner Verletzungen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingewiesen werden. Sein Fahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Der 60-Jährige wurde mit einem Rettungswagen einem Krankenhaus zur ambulanten Behandlung zugeführt.

Ein weiterer Auffahrunfall ereignete sich gegen 16.00 Uhr in Düren auf der Schoellerstraße. Dort führte ein 48 Jahre alter Mann aus Merzenich im Fahrzeug ein angeregtes Gespräch mit seiner Familie, als er vom Friedrich-Ebert-Platz aus kommend nach links in die Bismarckstraße einbiegen wollte. Dadurch fuhr er auf den Pkw eines 47-Jährigen aus Düren vor der Rotlicht zeigenden Lichtzeichenanlage auf und schob diesen auf den davor wartenden Kraftwagen eines 56-jährigen Mannes aus Langerwehe. Durch den Aufprall wurden der 47-Jährige und seine beiden Begleiter im Alter von 32 und 39 Jahren leicht verletzt. Alle drei Insassen mussten mit einem RTW einem Krankenhaus zur ambulanten Behandlung zugeführt werden. Ihr Fahrzeug wurde von der Unfallstelle abgeschleppt.

Ein zehnjähriger Fahrradfahrer aus Kreuzau fuhr nach Zeugenangaben gegen 16.25 Uhr zügig aus einer Hauseinfahrt auf die Heribertstraße. Dabei kollidierte er mit dem Wagen eines 70 Jahre alten Kreuzauers, der die Heribertstraße in Richtung Friedhofstraße befuhr. Nach dem Aufprall auf die Motorhaube des langsam fahrenden Kfz fiel der Junge zu Boden. Der hierdurch leicht Verletzte konnte nach einer ambulanten Behandlung aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: