Polizei Düren

POL-DN: Radfahrer angefahren

Düren (ots) - Zu einer ambulanten medizinischen Versorgung musste am Mittwochvormittag ein 47 Jahre alter Fahrradfahrer mit einem RTW in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Grund dafür war eine vorausgegangene Kollision mit einem Auto.

Der 47-Jährige, der zurzeit in Kreuzau aufhältig ist, befuhr kurz vor 10.00 Uhr mit einem Rennrad den links gelegenen Radweg entlang der Euskirchener Straße in Fahrtrichtung Innenstadt. Als er eine der Parkplatzausfahrten in Höhe der Kaufmännischen Schulen passieren wollte, verließ ein 18-Jähriger mit einem Pkw diese Örtlichkeit, um nach rechts auf die Euskirchener Straße aufzufahren. Obwohl beide Verkehrsteilnehmer noch versuchten, eine Kollision zu vermeiden, kam es zum Aufprall des Radfahrers auf die vordere Kante des Autos. Der Mann flog anschließend über den Wagen und schlug danach mit dem Kopf auf dem Boden auf.

Der Kreuzauer erlitt bei seinem Sturz eine Platzwunde oberhalb des linken Auges. Außerdem klagte er bei der Unfallaufnahme durch die Polizei über Prellungen und Schürfwunden an der linken Hand. Dennoch konnte er nach einer ambulanten Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Der an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden war nur geringfügig.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: