Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: In der S-Kurve geradeaus gefahren

Kerpen-Horrem (ots) - Auf Amphetamine reagierte der Drogenvortest, den eine 31-jährigeAutofahrerin an der Unfallstelle machte. Heute (29. Februar) um 04.25 Uhr war die 31-jährige Kerpenerin auf der Hauptstraße in Richtung Quadrath unterwegs. Im Verlauf einer S-Kurve fuhr die Frau geradeaus und prallte gegen eine Straßenlaterne. Die Laterne zerbrach und stürzte auf zwei geparkten PKW. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden wird auf 17.000 Euro geschätzt. Den Polizeibeamten fiel auf, dass die Frau ständig mit den Augen rollte und eine unangepasste Stimmlage hatte. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine. Der Frau wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Bei der Durchsuchung des PKW fanden die Beamten mehrere Tütchen und Behältnisse mit Substanzenten, die einschlägigen Betäubungsmitteln ähnlich sind. Diese wurden sichergestellt und werden auf den Inhalt hin untersucht. Nun erwartet die Frau neben dem Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr auch ein Strafverfahren wegen illegalen Drogenbesitzes.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 
Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: