Polizei Düren

POL-DN: Feuer in der Küche

Düren (ots) - Am Dienstagvormittag rückten Feuerwehr und Polizei zu einem Wohnungsbrand aus. Eine 23-jährige Mutter und ihr fast zweijähriges Kind mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Gegen 11.05 Uhr erhielten die Rettungsdienste Kenntnis über eine Rauchentwicklung aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Königsberger Straße. Die Wohnungsinhaberin und ihr Kleinkind hatten sich glücklicherweise rechtzeitig aus der Wohnung retten können. Dennoch mussten Beide mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden. Die hinzu geeilte Schwester der Geschädigten erlitt angesichts des Vorfalles einen Schock.

Beim Betreten der Wohnung stellten die Feuerwehrleute und die Polizeibeamten fest, dass offenbar in der Küche ein Feuer ausgebrochen war. Da die Flammen aber bereits wieder erloschen waren, brauchten nur noch letzte Glutnester abgelöscht zu werden. Durch den Brand war die gesamte Küche rußgeschwärzt und Putz von der Decke geplatzt. Der entstandene Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen nach der genauen Brandursache aufgenommen.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: