Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Festnahme nach Diebstahl eines Navigationsgerätes. Polizei sucht weitere Zeugen

Kerpen (ots) - In den Morgenstunden des Mittwoch (07. November) um 03.50 Uhr beobachtete eine aufmerksame Zeugin zwei Jugendliche in der Max-Reger-Straße. Der erste saß in einem PKW, der zweite hantierte am Kofferraum. Wie sich später herausstellte, bauten diese ein Navigationsgerät aus und entwendeten es. Die Zeugin alarmierte die Polizei. Die Beamten konnten in der Nähe des Tatortes einen jungen Mann festnehmen, auf den die Beschreibung zutraf. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen Osteuropäer, der keine weiteren Angaben zu seiner Person machen kann oder machen will. Bei ihm wurde ein Schriftstück gefunden, auf dem sich Personalangaben befinden. Diese gehören zu einer Person, die in Köln und in Neuss zusammen mit anderen Personen bei ähnlichen Einbruchsdelikten aufgefallen ist. Die Polizei im Rhein-Erft-Kreis prüft nun, ob weitere PKW-Aufbrüche mit ähnlicher Vorgehensweise dem Festgenommenen zugeordnet werden können. Es wird vermutet, dass beide Täter mit dem Zug nach Kerpen gekommen sind. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um einen schlanken 20-Jährigen mit jugendlichem Gesichtsausdruck. Er ist 170cm groß, hat dunkle Haare und trug eine baue Bomberjacke, blaue Jeans und Turnschuhe. Die zweite Person wird beschrieben als Jugendlicher, 170cm groß, schlank. Er war bekleidet mit einer hüftlangen Jacke und Jeans. Die Täter trugen zur Tatzeit Mützen. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die zu den Tätern oder zu der Straftat ergänzende Angaben machen können. Hinweise bitte an das Regionalkommissariat Kerpen, Telefon 02237-973020. Rückfragen bitte an: Landrat Rhein-Erft-Kreis Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung Abteilungsstab, Dezernat 3 Polizeipressestelle Telefon: 02233- 52 -  3305 Fax: 02233- 52 -  3309                                               Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de   Außerhalb der Geschäftszeiten: Telefon: 02233-  52 -  0 Fax:      02233- 52 - 3409  Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: