Polizei Düren

POL-DN: Verkehrsunfälle unter Einfluss von Alkohol verursacht

Düren/Jülich (ots) - Bei Unfällen am Donnerstagabend wurden zwei Verkehrsteilnehmer schwer verletzt und es entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden von etwa 10.000 Euro. In beiden Fällen waren die Unfallverursacher alkoholisiert. Ihnen wurden Blutproben entnommen und Strafverfahren eingeleitet.

Um 21.00 Uhr wurde die Polizei zu einem asphaltierten Feldweg zwischen Düren und der Ortslage Binsfeld gerufen. Die 48-jährige Anruferin aus Düren teilte der Einsatzleitstelle mit, dass es soeben an der Haustür geklingelt und ein offensichtlich schwer letzter Mann sie über einen Verkehrsunfall auf einem nahe gelegenen Wirtschaftsweg informiert habe. Die Person sei dann zusammengebrochen und benötige dringend einen Rettungswagen. Die entsandten Polizeibeamten konnten in der Feldgemarkung ein verunfalltes Cabriolet vorfinden, in dem sich auf dem Beifahrersitz eine 18 Jahre alte Dürenerin befand. Die Frau stand unter Schock und blutete stark im Gesicht. Sie sowie auch der 20 Jahre alte Fahrzeugführer aus Düren wurden zur stationären Behandlung mit einem RTW in ein Krankenhaus eingeliefert. Da in der Atemluft des Düreners durch die ermittelnden Ordnungshüter Alkoholgeruch festgestellt wurde, führten sie einen Atemalkoholtest bei ihm durch. Dieser ergab einen AAK-Wert von 1,34 Promille. Nach der vorgefundenen Spurenlage an der Unfallstelle hatte der Delinquent den Weg aus Richtung Binsfeld kommend offenbar als Schleichweg genutzt. In einer Linkskurve kam er nach rechts in das dortige Feld ab, wo sich der Wagen mehrfach überschlug und auf den Reifen zum Stehen kam.

Bereits um 18.55 Uhr ereignete sich in Jülich auf der Adolf-Fischer-Straße eine Kollision zwischen dem Wagen eines alkoholisierten Pkw-Führers und zwei geparkten Fahrzeugen. Der 21-Jährige aus Jülich hatte mit seinem Kraftfahrzeug beim Befahren der Adolf-Fischer-Straße in Richtung Bahnhofstraße zunächst ein rechts am Fahrbahnrand stehendes Auto touchiert und stieß dann im weiteren Unfallverlauf mit einem davor stehenden Pkw zusammen. Der Unfallversucher pustete bei der Unfallaufnahme einen Atemalkoholwert von 1,82 Promille. Bei dem Unfall wurde glücklicherweise niemand verletzt. Es entstand jedoch ein geschätzter Sachschaden von etwa 6000 Euro.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: