Bundeskriminalamt

BKA: "GIRLS-DAY" IM BUNDESKRIMINALAMT - 136 Mädchen besuchen ihre Eltern am Arbeitsplatz

Wiesbaden (ots) - Einmal die Arbeit der Kriminalpolizei hautnah miterleben - diese Gelegenheit haben heute im Bundeskriminalamt 136 Schülerinnen der Klassen 5 bis 10. Im Rahmen des Mädchen- Zukunftstages "Girls-Day", der heute bundesweit in die vierte Runde geht, können die Mädchen ihre Eltern im BKA besuchen und ihre Arbeitsplätze kennen lernen. Am Vormittag findet außerdem ein Begleitprogramm statt, bei dem die Schülerinnen Informationen über interessante Arbeitsbereiche bei der Kriminalpolizei bekommen. Die Mädchen können Kriminalbeamten bei der Phantombilderstellung über die Schulter schauen und sie bei der Spurensicherung an einem Tatort beobachten. Darüber hinaus geht es um die Themen "Fingerabdrücke" und "Schussspuren". Sinn und Zweck des "Girls-Day" ist es, bei den teilnehmenden Schülerinnen die Neugier auf Zukunftsberufe zu wecken und sie für Berufsfelder zu begeistern, die Mädchen bei ihrer Berufswahl eher selten in Betracht ziehen. Das Bundeskriminalamt ist hier auf einem guten Weg: Schon mehr als jeder dritte Kriminalkommissaranwärter beim BKA ist weiblich. ots-Originaltext: Bundeskriminalamt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=7 Rückfragen bitte an: Bundeskriminalamt Pressestelle Telefon: 0611-551 2331 Fax: 0611-551 2323 Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt

Das könnte Sie auch interessieren: