Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Polizei nimmt jungem Mann Messer und vermeintliches Betäubungsmittel ab + Einbrüche und eine Unfallflucht

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Einbruch am hellichten Tage Loxtedt-Hosermühlen . Am Montag, 28.07.08, zwischen 10.00 und 14.00 h, drangen noch unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus ein und entwendeten nach ersten Feststellungen Schmuck und Bargeld . Die Schadenssumme ist zur Zeit noch nicht bekannt. Nach Diebstahl verunfallt - Jugendliche luden Zeitungsstapel ein und fuhren bei ihrer Flucht den Zeitungsboten an Brake. Am 28.07.2008, gegen 03.25 Uhr, verluden drei 18 Jährige in der Golzwarder Straße Zeitungsstapel einer örtlichen Tageszeitung in ihren Pkw. Offensichtlich wollten sie damit verschwinden. Beim Zurücksetzen des Fahrzeugs übersah der junge Fahrer den zu Fuß herannahenden Zeitungsboten, der die Stapel zur Verteilung in der Braker Innenstadt abholen wollte. Bei dem Zusammenstoß kam der 62-jährige Bote zu Fall und erlitt leichte Verletzungen. Die Fahrzeuginsassen bestritten bei der Unfallaufnahme gegenüber der Polizei eine Diebstahlsabsicht. Sie gaben an, nur einen "Streich spielen" zu wollen, indem sie die Zeitungen an andere Stelle versetzen wollten, um "die Zeitungsausträger zu verwirren". Ein Mitarbeiter der Zeitung beklagte gegenüber der Polizei, dass der Diebstahl von Tageszeitungen stark zugenommen hat. Gegen die drei Heranwachsenden besteht nun einkonkreter Tatverdacht, so dass gegen sie Anzeige erstattet worden ist. Einbruch in Arztpraxis Cuxhaven. Im Tatzeitraum vom frühen Montagabend bis Dienstag in der Früh stiegen bislang unbekannte Einbrecher über ein Flachdach an ein Fenster und verschaffen sich hierüber Zugang zu einer Arztpraxis in der Nordersteinstraße. Der oder die Täter entkamen mit drei Laptops und einer geringen Menge Bargeld. Der Gesamtschaden wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt. Mutmaßlichem Drogenkonsumenten Messer abgenommen Brake. Montagmittag kontrollierten Polizeibeamte im Kiebitzring einen 23-jährigen Braker, der sich auf offener Straße verdächtig verhielt und mit einem Messer hantiert haben soll. Außer einem Klappmesser stellten die Beamten bei dem Tatverdächtigen auch eine Substanz sicher, bei der es sich vermutlich um Betäubungsmittel handelt. Abends wurde der 23-Jährige unweit der mittäglichen Kontrollstelle abermals angetroffen. Er lag auf einer Rasenfläche und war so verwirrt, dass er per Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert werden musste. Die Ermittlugen der Polizei dauern an. Parkenden Pkw angefahren und geflüchtet Schiffdorf. Im Zeitraum zwischen Montagabend, 19 Uhr, bis Dienstagfrüh, 6 Uhr, fuhr ein unbekannter Fahrer mit seinem Fahrzeug ein geparktes Auto an und flüchtete. An einem silberfarbenen Pkw (Fiat Punto), der im Alten Apeler Weg vor einem Wohnhaus parkte, wurde der Außenspiegel auf der Fahrerseite, sowie die Fahrertür leicht beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf einige hundert Euro. Unfallzeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Schiffdorf zu melden. ots Originaltext: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=68437 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Anke Rieken Telefon: 04721/573-404 http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdol/cuxhaven/ Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: