Polizeidirektion Hannover

POL-H: Mitte: Polizei sucht potentielle Opfer und weitere Zeugen!

Hannover (ots) - Am Dienstagabend haben Beamte der Polizeiinspektion Mitte in der City einen 50-Jährigen festgenommen. Er steht im Verdacht, zuvor mit einer Pistole in der Hand, Passanten um Geld angebettelt zu haben.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte der Mann, gegen 18:45 Uhr, im Bereich des Kröpcke offensichtlich mehrere Passanten angebettelt und mit einer Pistole bedroht. Ein durch Zeugen alarmiertes Funkstreifenwagenteam überprüfte wenig später den mutmaßlichen Täter, der torkelnd auf der Bahnhofstraße in Richtung Ernst-August-Platz unterwegs war. Bei einer anschließenden Durchsuchung fanden die Beamten bei dem alkoholisierten Mann eine Schreckschusswaffe und transportierten ihn zur Wache. Zu den Vorwürfen äußerte er sich nicht. Dem 50-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, das Ergebnis steht noch aus. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der schweren räuberischen Erpressung und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Der mutmaßliche Räuber soll in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover einem Haftrichter vorgeführt werden. Er ist zirka 1,80 Meter groß, schlank hat kurze, hellblonde Haare und war gestern dunkel gekleidet. Da der Polizei bislang keine Anzeigen vorliegen, bittet sie potentielle Opfer sowie Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0511 109-2820 bei der Polizeiinspektion Mitte zu melden./ lan, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressestelle
Florian Lange
Telefon: 0511 109-1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: