Polizeidirektion Hannover

POL-H: Westschnellweg: Eine Schwer- und zwei Leichtverletzte bei Unfall

Hannover (ots) - Heute, gegen 01:45 Uhr, ist eine 21-Jährige mit ihrem PKW auf dem Westschnellweg ins Schleudern geraten und von der Fahrbahn abgekommen. Sie hat sich dabei schwere, ihre beiden Mitfahrerinnen (21 und 22 Jahre alt) haben sich leichte Verletzungen zugezogen.

Die junge Frau war mit ihrem Opel Corsa auf dem linken der beiden Fahrstreifen des Westschnellwegs aus Richtung Stöckener Straße in Richtung Bremer Damm unterwegs gewesen. In Höhe Am Leineufer geriet die 21-Jährige - vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit - mit ihrem Wagen bei einem Spurwechsel ins Schleudern. In der weiteren Folge kam sie mit ihrem Corsa nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte eine Leitplanke. Anschließend überschlug sich der PKW und blieb auf dem Dach liegen. Alle drei Insassinnen kamen mit Rettungswagen in Krankenhäuser. Während die beiden Mitfahrerinnen nach einer ambulanten Versorgung wieder nach Hause gehen konnten, wurde die schwer verletzte Opel-Fahrerin stationär aufgenommen. An dem PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Westschnellweg war stadteinwärts ab zirka 02:00 bis etwa 04:45 Uhr voll gesperrt. /st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: