Polizeidirektion Hannover

POL-H: Keine Zwischenfälle bei Demonstrationen Oststadt/Zooviertel

    Hannover (ots) - Am späten Freitagabend ist auch die zweite
Demonstration gegen das Sommerbiwak der 1. Panzerdivision ohne
Zwischenfälle verlaufen. Gegen 22.15 Uhr starteten etwa 170
Teilnehmer eine Demonstration am Weißekreuzplatz. Die Route verlief
über Berliner Allee, Schiffgraben, Seelhorststraße und Zeppelinstraße
zum Theodor-Heuss-Platz am HCC. Dort begann gegen 23 Uhr eine
Abschlusskundgebung, die sich 45 Minuten später wieder auflöste. Die
polizeiliche Bilanz zur Demonstration am späten Abend: Gegen eine
Person wurde ein Platzverweis ausgesprochen. Am frühen Abend war auch
die erste Demonstration gegen die Bundeswehrveranstaltung mit etwa
350 Teilnehmern ohne besondere Vorkommnisse verlaufen. Die Polizei
hatte am Freitag mehrere Hundertschaften eingesetzt, um einen
störungsfreien Verlauf des Sommerbiwaks und der beiden
Demonstrationen sicherzustellen.                sw


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressesprecher
Stefan Wittke
Telefon: +49 (0)511 109 8857 (nur heute Abend)
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: