Polizeidirektion Hannover

POL-H: Fußgänger überquert Autobahn
Unfall Bundesautobahn (BAB) 2
Lehrte

    Hannover (ots) - Ein 31-jähriger verwirrter Mann ist heute Morgen gegen 05:00 Uhr bei einem Unfall an der BAB 2 bei Lehrte leicht verletzt worden, nachdem er zuvor zu Fuß die Fahrbahnen überquert hatte.

    Nach bisherigen Informationen befuhr ein 40-jähriger Mann mit seinem VW T 5 die Fahrbahn in Richtung Berlin. In Höhe der Anschlussstelle Lehrte erfasste er mit seinem linken Außenspiegel einen 31-jährigen Fußgänger. Dieser hatte zuvor offensichtlich zunächst die Fahrbahn in Richtung Dortmund überquert und war anschließend über die Mittelschutzplanke geklettert. Rettungskräfte stellten fest, dass der Mann, der bei dem Unfall offenbar nur leicht verletzt wurde, geistig verwirrt ist. Ein hinzugerufener Notarzt wies ihn deshalb in ein psychiatrisches  Krankenhaus ein. Bisherigen Informationen zufolge ist der 31-jährige Pole zuvor als Fahrgast eines Busses in Richtung England unterwegs gewesen. An der Tank- und Rastanlage Lehrter See verließ er bei einer Pause das Fahrzeug. Als er auch nach einer Stunde nicht zurückgekehrt war, setzte der Bus seine Fahrt fort. Er konnte an der Rastanlage Schafstrifft angetroffen und die persönlichen Sachen des Betroffenen in Empfang genommen werden./zz, noe


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: