Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Eggebek - Familienstreit eskaliert, 17-jähriger Sohn entwaffnet

Eggebek (ots) - Donnerstagabend, 09.05.13, gegen 17:30 Uhr, eilten alarmierte Beamte der Polizeistation Böklund nach Eggebek. Hier hatte zuvor ein 17-jähriger im Einfamilienhaus randaliert, war mit der Familie in Streit geraten und bedrohte nunmehr Anwesende mit einem Küchenmesser.

Bei Eintreffen der Beamten war die Auseinandersetzung noch lautstark zu hören. Der 17-jährige erhob in Rage ein Fleischermesser und einen Knüppel gegen Anwesende und die Beamten.

Gemeinsam brachte man den aufgebrachten Jugendlichen zu Boden, wo er fixiert und mit einigem Aufwand entwaffnet werden konnte.

Der Aggressor hatte über 1,4 Promille Atemalkoholkonzentration. In diesem Zustand habe er nach Heimkehr von einer Vatertagsfeier sein Zimmer verwüstet und mit einem Baseballschläger und dem Küchenmesser seine Angehörigen bedroht.

Der Jugendliche wird sich nunmehr in einem Ermittlungsverfahren wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte zu verantworten haben.

Der 17-jährige wurde nach Abstimmung mit dem Fachdienst Jugend des Kreises Schleswig-Flensburg in einer betreuten Wohneinrichtung untergebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: