Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Flensburg - 22-jähriger in Scherben knieend : Aggressor nach Widerstand zwangseingewiesen

Flensburg (ots) - Freitagmorgen, 10.05.13, gegen 02:00 Uhr, eilten Beamte vom 1. Polizeirevier in die Glücksburger Straße nach Flensburg Jürgensby, nachdem hier eine Frau um Hilfe rief und die Kooperative Regionalleiststelle über Notruf alarmiert wurde.

Ein 22-jähriger Flensburger kniete hier in einer Wohnung in einem Scherbenhaufen, schrie lauthals Bedrohungen gegen die Beamten und beleidigte sie. Zeugen hielten den Mann bereits fest und verhinderten, dass er Unbeteiligte mit den Scherben verletzen konnte.

Die Beamten fixierten den Mann und brachten ihn zur Wache. Dabei versuchte er nach den Beamten zu spucken und nach ihnen zu treten. Auf der Wache sprang er gegen die metallene Tür der Gewahrsamzelle, wo er zwischenzeitlich untergebracht war.

Der Mann wurde vom Sozialpsychiatrischen Dienst zwangseingewiesen. Ein Rettungswagen brachte den mittlerweile beruhigten Aggressor in ein Krankenhaus.

Er wird sich in einem Ermittlungsverfahren wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Beleidigung zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: