Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Lürschau - Rentner nach Kollision mit Brückenpfeiler schwer verletzt

Schleswig (ots) - Mittwochabend, 27.03.13, gegen 21:45 Uhr, kam ein 71-jähriger mit seinem schwarzen Mercedes aus unbekannter Ursache auf der L317 bei Lürschau unter der Brücke Schulweg von der Fahrbahn ab, überfuhr den Grünstreifen und prallte ungebremst gegen einen Brückenpfeiler.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes zurück auf die Fahrbahn geschleudert.

Der 71-jährige hatte sich dabei schwer verletzt. Er war eingeklemmt, konnte sich aber noch selbständig befreien. Der Motorraum und die Fahrgastzelle waren stark deformiert, die Airbags hatten ausgelöst.

Er wurde vor Ort notärztlich behandelt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro. Der Mercedes musste mit einem Abschlepper geborgen werden.

Mehrere Autofahrer kamen auf den Unfall zu und alarmierten die Kooperative Regionalleitstelle sofort über Notruf. Ersthelfer sprachen mit dem Verunfallten und beruhigten ihn bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

Kräfte der Feuerwehr, der Autobahnmeisterei und ein Spezialunternehmen waren für die Räumung und Säuberung der Unfallstelle im Einsatz. Unter anderem lief eine große Menge Öl auf die Fahrbahn. Der Betriebsstoff wurde abgebunden und aufgenommen.

Beamte vom Polizeirevier Schleswig nahmen den Unfall auf. Für die Dauer der Bergungs- und Rettungsarbeiten war der Bereich voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: