Polizeidirektion Flensburg

POL-FL: Schleswig - BAB 7 : Schwerlastkontrollen Sonntagnacht, Trucker im Amphetaminrausch gestoppt

Schleswig (ots) - In der Nacht von Sonntag, 22.04.12, zu Montag, 23.04.12, in der Zeit von 20-04 Uhr, führten Beamte vom Polizeiautobahnrevier Schleswig-Schuby gezielte Kontrollen durch, um Fahreignung, technische und rechtliche Voraussetzungen im Schwerlastverkehr zu überprüfen.

Dabei kontrollierten sie insgesamt 88 Fahrzeuge, davon 73 LKW und einen Reisebus. Nur 30 der überprüften Fahrzeuge stammten aus Deutschland. Markant war der hohe Anteil osteuropäischer und skandinavischer Gespanne.

Die Kontrollen verliefen überwiegend ohne Beanstandungen. Dabei wurden die Fahrzeuge gezielt während der Fahrt ausgewählt und auf Autobahnrastplätzen angehalten und kontrolliert.

Bei einem Berufskraftfahrer stellten die Beamten auf dem Parkplatz BAB 7 / Altholzkrug gegen 22:30 Uhr Drogeneinfluss fest. Schnell erhärtete sich der Verdacht, dass der 33jährige fahruntüchtig sei. Ein Drogenschnelltest verlief positiv auf Amphetamin. Die Beamten sicherten eine Blutprobe, leiteten ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren ein und untersagten die gefährliche Weiterfahrt mit dem dänischen 40Tonner.

Gegen 01:20 Uhr ging den Beamten auf dem Parkplatz BAB 7 / Jalm ein 45jähriger Pole ins Netz. Der Trucker hatte seine Fahrerlaubnis bereits vor über zehn Jahren verloren. Er wird sich in einem Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten haben und durfte mit seinem Sattelzug nicht weiterfahren.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Pressestelle
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Matthias Glamann
Telefon: 0461/484-2010
Fax: 0431/9886442010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: