Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1019) Auf Fahrerwechsel nicht hereingefallen

Schnaittach (ots) - Nicht auf den Fahrerwechsel hereingefallen sind Beamte der Fahndungskontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Feucht am 28.04.2007. Die Zivilstreife war gegen 00.30 Uhr auf der BAB 9 in Höhe Schnaittach, Fahrtrichtung München, auf den Fahrer eines Nissan Primera mit Straubinger Kennzeichen aufmerksam geworden. Zur Kontrolle dirigierten sie das Fahrzeug auf den nächsten Parkplatz. Dabei bemerten die Beamten, dass beim Ausrollen des Pkw plötzlich Fahrer und Beifahrerin ihre Sitzplätze wechselten. Wie sich dann herausstellte besaß der 49-jährige Fahrer keinen deutschen Führerschein, obwohl er bereits seit zehn Jahren in Deutschland wohnt. Zudem sind die am Nissan angebrachten Kennzeichen für einen Opel Vectra ausgegeben. Die Halterin des Opel ist die Ehefrau des 49 Jährigen. Der Nissan selbst war seit Dezember 2006 stillgelegt. Gegen den 49 Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: