Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (332) Auf dem Schulweg verunglückt

    Erlangen (ots) - Glimpflich ausgegangen ist der Unfall eines Kleinbusses, der vier Kinder in die Schule bringen sollte. Der Fahrer, ein 20-jähriger Zivildienstleistender, war mit seinem Beifahrer und vier Schulkindern im Alter von 5 bis 17 Jahren von Spardorf in Richtung Erlangen unterwegs. Ziel war die Förderschule in der Anderlohrstraße. An der Einmündung zur Sieglitzhofer Straße musste ein Pkw, der dort links abbiegen wollte, verkehrsbedingt halten. Hinter diesem stand ein weiteres Fahrzeug. Dies bemerkte der Fahrer des Schulbusses zu spät. Als er feststellte, dass er durch Bremsen einen Auffahrunfall nicht mehr verhindern konnte, entschloss er sich, nach rechts in den Graben zu lenken. Dabei kippte der Ford Transit auf die Seite. Zwei der Kinder (15 und 17) wurden mit leichten Verletzungen in die Klinik gebracht, ein weiteres Kind (5) vom Vater abgeholt. Das vierte wurde zur Schule gebracht. Der Sachschaden am Pkw ist mit 250 Euro äußerst gering. An dem Einsatz waren insgesamt 5 Fahrzeuge des Rettungsdienstes und mehrere Feuerwehrfahrzeuge beteiligt.

    Ralph Koch/h


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle
Tel: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: