Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Vermisster tot im Rhein - Leverkusen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Der  42-jährige Mann aus Hürth, der seit einer Woche vermisst war, ist in Leverkusen tot aus dem Rhein geborgen worden (Siehe Pressemeldung v. 08.09.06).

    Am Mittwochmittag wurde die Leiche in Höhe des Bayer-Werkes angetrieben. Inzwischen konnte die Identität des Mannes festgestellt werden. Die bisherigen Ermittlungen haben keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben. Ob der Mann durch einen Unglücksfall oder durch Selbsttötung ums Leben gekommen ist, muss noch geklärt werden.

    Der Vermisste war seit Donnerstag, den 07.09.2006, nicht mehr gesehen worden. Zu dieser Zeit führte er ein Mofa der Marke Herkules, bordeauxrot, mit dem blauen Versicherungskennzeichen 461 TSC mit sich. Das Mofa ist bis heute jedoch nicht aufgefunden worden. Hinweise über den Verbleib des Fahrzeuges bitte an das Kriminalkommissariat 11, Tel. 02233/520.

    Hinweis für die Medienvertreter: Fragen zum Todesermittlungsverfahren richten Sie bitte an die Pressestelle des PP Leverkusen, Tel. 0214-3772140.


ots Originaltext: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL24
Leinen
Telefon: 02233/ 52-4220
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: