Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (345) Trickdiebstähle geklärt - Tatverdächtiger ermittelt

Nürnberg (ots) - Am 15. und am 17. Januar 2007 kam es in der Judengasse und in der Görlitzer Straße zu zwei Trickdiebstählen, bei denen ein junger Mann 90 Euro Bargeld erbeutete. Ein zunächst unbekannter junger Mann war an eine 70-jährige und eine 62-jährige Frau herangetreten und wollte einen Euro gewechselt haben. Angeblich würde er Kleingeld zum Telefonieren brauchen. Als die beiden Frauen ihre Geldbörsen in der Hand hielten und nach Wechselgeld suchten, fasste der Unbekannte selbstständig in die Geldbörsen und tat so, als ob er sich das Wechselgeld selbst zusammensuchen würde. Dabei gelang es ihm, in einem Fall 60, in einem anderen Fall 30 Euro in Scheinen zu entnehmen, ohne dass es den beiden Geschädigten auffiel. Wie inzwischen die Ermittlungen der Kriminalpolizei Nürnberg ergaben, steht ein 20-jähriger, aus Osteuropa stammender Mann im Verdacht, die beiden Straftaten begangen zu haben. Der 20-Jährige wurde bei Lichtbildvorlagen von Tatzeugen erkannt und ist bereits einschlägig in Erscheinung getreten. Der Tatverdächtige aus dem Raum Frankfurt ist zurzeit mit unbekanntem Aufenthalt unterwegs. Michael Gengler/n ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: