Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (314) Nach Trunkenheitsfahrt Widerstand geleistet

Fürth (ots) - Ein 57-jähriger Fürther wurde am vergangenen Samstag (03.02.2007) von einer Streife der Polizeiinspektion Fürth wegen Fahrens seines Pkws unter Alkoholeinwirkung zu Hause aufgesucht. Deshalb sollte er festgenommen werden, leistete aber mit Unterstützung seiner Ehefrau Widerstand. Gegen 15:30 Uhr führten die Beamten einen Alkoholtest durch, nach dem der Beschuldigte zuvor auf der A 73 in auffälligen Schlangenlinien fuhr und mehrere Verkehrsteilnehmer deshalb die Polizei verständigten. Zu Hause (Fürth-Poppenreuth) trafen die Beamten den Mann an und führten einen Alkoholtest durch. Der Wert stieg auf über 2 Promille, weshalb der 57-Jährige festgenommen und sein Führerschein sichergestellt wurde. Auf dem Weg zum Dienstfahrzeug griff seine 56-jährige Ehefrau plötzlich einen Polizeibeamten an und versuchte ihn zu schlagen. Auch der betrunkene Ehemann wehrte sich nun gegen seine Festnahme. Die Streife konnte jedoch die Angriffe abwehren und beide Personen zunächst unter Kontrolle bringen. Die Ehefrau hob plötzlich ein Funkgerät auf, dass bei der Rangelei zu Boden gefallen war und rannte zurück ins Haus. Sie wolle das Gerät erst zurückgeben, wenn die Beamten ihren Mann freiließen, so ihre Aussage. Durch gutes Zureden brachten die Polizisten die Frau von ihrem Tun ab. Letztendlich gab sie das Handfunkgerät freiwillig wieder zurück. Gegen den 57-Jährigen wird wegen Trunkenheit im Verkehr und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt, seine Frau wird deshalb ebenfalls angezeigt. Zusätzlich erwartet sie ein Verfahren wegen versuchter Gefangenenbefreiung und Nötigung. Nach durchgeführter Blutentnahme wurde der Kraftfahrer seinem Sohn übergeben. Bert Rauenbusch ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Sonntags 12:00 - 15:00 Uhr Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: