Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1785) Versuchter Raub auf Schülerin schnell aufgeklärt

Bad Windsheim (ots) - Unmittelbar nach der Anzeigeerstattung zu einem versuchten Raubüberfall auf ein 14-jähriges Mädchen am Bahnhof in Bad Windsheim (Lkr. NEA), konnte ein 29-Jähriger am Montag, 04.12.06, unter dringendem Tatverdacht festgenommen werden. Der Übergriff hatte sich bereits am vergangenen Freitagnachmittag, 01.12.06, zugetragen. Die Schülerin hielt sich gegen 16.30 Uhr vor dem Bahnhofsgebäude auf, als ein offensichtlich stark betrunkener Mann auf sie mit einem dicken Stock in der Hand zu kam. Er forderte von dem Mädchen sofort Geld, ansonsten würde er sie schlagen. Er gab zu verstehen, dass dies anderen auch schon geschehen sei. Um seiner Drohung Nachdruck zu verleihen, fuchtelte er mit dem Ast herum. Nachdem zufällig anwesende Bekannte des Mädchens auf den Vorfall aufmerksam wurden und ihr zu Hilfe eilten, suchte der zunächst Unbekannte ohne Beute das Weite. Während die Geschädigte am Montagmittag bei der Polizeiinspektion Bad Windsheim Anzeige erstattete, befanden sich einige Polizeibeamte beim Joggen. Nach Rückkehr vom Dienstsport, erfuhren sie von der Straftat und der Personenbeschreibung des Täters. Sie erinnerten sich sofort an einen Mann, den sie wenige Minuten zuvor am Rande des Kurparks gesehen hatten und auf den die Beschreibung zutraf. Sofort eilten sie zurück in den Kurpark, wo sie den Tatverdächtigen noch antreffen und ohne Gegenwehr festnehmen konnten. Das Fachkommissariat der Kripo Ansbach ermittelt gegen den arbeitslosen Bad Windsheimer wegen versuchter räuberischer Erpressung. Trotz eindeutiger Beweislage stritt der wegen Eigentums- und Rohheitsdelikten vorbelastete Mann den Sachverhalt bisher ab. Er wurde nach erfolgter Sachbehandlung wieder auf freien Fuß gesetzt. Stefan Schuster ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: