Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (889) WM-2006 -- Bilanz 30.06.06

    Nürnberg (ots) - Siegesfeiern nach Halbfinaleinzug der deutschen und italienischen Nationalmannschaften

    Vor allem nach dem Sieg der deutschen Mannschaft kam es in den Public-Viewing-Bereichen und später in der gesamten Nürnberger Innenstadt zu ausgelassenen Freudenfeiern. Dabei kam es zu keinen nennenswerten Sicherheitsstörungen mit WM-Bezug.

    Besucherzahlen:

    Nürnberg FIFA Fan-Fest:                 23.000
Kick & groove Hauptmarkt                  2.500
Fürth, Grüner Markt:       500
Zirndorf Fan-Fest:   2.000
Erlangen E-Werk      2.000
Herzogenaurach, Factory-Outlet                           5.000
Feucht:   1.200
Rothenburg Schrannenscheune                                   700
Roth:   2.500

    Unmittelbar nach Spielende (Spiel Deutschland 19.45 Uhr) bildete sich ein Autokorso auf der Strecke Plärrer - Hauptbahnhof. Da sich insbesondere im Bereich des Plärrers und am Hauptbahnhof/Königstor etwa 3000 - 4000 Fans zu Fuß auf den Fahrbahnen aufhielten, kam es um 20.15 Uhr zur Sperrung des Verkehrs in diesem Bereich. Der Verkehr wurde abgeleitet, aufgrund des Fußgängerverkehrs konnten die Sperren erst gegen 22.30 Uhr aufgehoben werden. Auch in der Erlanger Innenstadt versammelten sich mehrere tausend Fans, die Zufahrten zur Innenstadt waren verstopft.

    In Ansbach bildete sich ein Autocorso mit etwa 500 Fahrzeugen. Ein Teilnehmer, der durch ständiges Gas geben und abruptes Abbremsen auffiel, musste seinen Pkw stehen lassen. Er hatte sich mit über einem Promille Alkohol im Blut ans Steuer seines Fahrzeugs gesetzt.

    Nach Ende des Spieles Deutschland - Argentinien kam es zu Abwanderungsbewegungen von allen Public-Viewing-Bereichen. Lediglich im Bereich des Hauptmarktes nahm die Zahl der Feiernden zu (21.00 Uhr, 6000 Personen, Tendenz steigend).

    Im Bereich der Burgstraße/Schildgasse wurden zwei stark alkoholisierte Fußballfans festgenommen, nachdem sie über geparkte Fahrzeuge gelaufen waren. Eine Sachbeschädigung am Zaun des Biergartens am Hauptmarkt stellte sich als alkoholbedingter Sturz heraus. Die Folgen wurden an Ort und Stelle finanziell abgegolten.

    Einen Schreckmoment erlebte die 31-jährige Besitzerin eines VW-Cabrio, die eigens für die Siegesfeier aus Unterfranken angereist war. Nach der Teilnahme am Autocorso betankte sie für den Heimweg ihr Fahrzeug in der Frankenstraße und ließ während des Bezahlvorgangs den Zündschlüssel stecken. Diese Chance nutzte ein 22-Jähriger, der das Fahrzeug entwendete. Nach einer Fahrt über die Münchner Straße ließ er das Cabrio in der Ingolstädter Straße am Fahrbahnrand zurück. Er selbst konnte kurze Zeit später festgenommen werden. Aufgrund seines Alkoholgehalts von über zwei Promille musste er sich einer Blutentnahme unterziehen.

    Nach dem Sieg der italienischen Fußballer in ihrer Viertelfinalbegegnung kam es gegen 23.35 Uhr erneut zu einer Sperrung der Fahrbahnen zwischen Plärrer und Hauptbahnhof. Es hatten sich dort etwa 1500 fahnenschwingende und skandierende italienische Fans zu Fuß getroffen, die dann in die Innenstadt marschierten, wo sie gemeinsam mit den deutschen Fans die Siege ihrer Mannschaften feiern.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale
Tel: 0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: