Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (546) Automatenaufbruch durch Fingerspur aufgeklärt

    Nürnberg (ots) - Ein Automatenaufbruch in einem Amtsgebäude in Nürnberg-Tafelhof vom 8. September 2005 wurde anhand eines daktyloskopischen Gutachtens aufgeklärt. Dringend tatverdächtig ist ein 29-Jähriger aus Nürnberg.

    Der arbeitslose Mann hielt sich gegen 12.45 Uhr in dem Gebäude auf und hebelte den Münzbehälter eines Kopiergerätes auf. Aus dem Geldmagazin entnahm er ca. 200 Euro. Der Sachschaden betrug etwa die Hälfte.

    Auf Grund einer Fingerspur an der aufgebrochenen Geldkassette konnte der Tatverdächtige ermittelt werden. Er macht zu den Tatvorwürfen keinerlei Angaben. Die Nürnberger Kriminalpolizei prüft nun, ob er für gleichgelagerte Fälle im September und Oktober 2005 als Täter in Frage kommt.

    Der 29-Jährige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg überstellt. Er wird wegen schweren Diebstahls angezeigt.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: