Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (420) Sattelzug mit Rapsöl verunglückt; Bundesstraße 8 Richtung Neustadt/Aisch gesperrt

Fürth (ots) - Am Montag (20.03.06) gegen 11.30 Uhr befuhr ein 42-Jähriger mit einer Sattelzugmaschine mit Auflieger die Bundesstraße 8 in Richtung Fürth. Zwischen den Anschlussstellen Langenzenn-Süd und Horbach geriet der Lkw nach rechts ins Bankett neben der Fahrbahn. Als der 42-jährige Fahrer gegenlenkte, durchbrach er mit dem Sattelzug die Mittelleitplanke. Danach stürzten Zugmaschine und Auflieger zur Seite und blieben auf der Fahrbahn in Richtung Neustadt/Aisch liegen. Entgegenkommende Fahrzeuge konnten von ihren Fahrern rechtzeitig abgebremst und zum Halten gebracht werden, so dass sonst niemand zu Schaden kam. Der Sattelauflieger, der als Tank ausgestaltet ist, wurde bei dem Unfall beschädigt. Dadurch liefen bisher unbekannte Mengen des transportierten Rapsöls, insgesamt 27 Tonnen, aus. Die Feuerwehren aus Langenzenn, Keidenzell, Seukendorf und Zirndorf versuchen das ausgelaufene Öl zu binden und ein Einsickern ins Erdreich zu verhindern. Vertreter des Landratsamtes und des Wasserwirtschaftsamtes befinden sich vor Ort. Das noch im Auflieger befindliche Rapsöl wird in ein Ersatzfahrzeug umgepumpt. Die B 8 ist in Fahrtrichtung Neustadt/Aisch auf unbestimmte Zeit gesperrt. Da der leicht verletzte Fahrer der Sattelzugmaschine angab, Probleme mit der Lenkung hätten zu dem Unfall geführt, wurde ein Gutachter zur Klärung der Ursache zugezogen. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf 100.000 Euro geschätzt. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Fürth - Pressestelle Tel: 0911/75905-224 Fax: 0911/75905-230 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: