Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (61) Affen griffen Pfleger an.

    Nürnberg (ots) - Freitag, der 13. Januar 2006 war für einen 22-jährigen Tierpfleger des Nürnberger Tiergartens ein rabenschwarzer Tag. Eigentlich wollte der er seinen Schützlingen nur etwas Gutes tun als er gegen 15.30 Uhr das Gehege der Gorillas säuberte. Er hatte jedoch nicht bedacht, dass Gorillas sehr revierbezogen sind und Eindringlinge nicht dulden.

    Der Tierpfleger hatte vergessen, einen Riegel zu verschließen, der verhindern sollte, dass die Gorillas während der Arbeiten das Gehege betreten können. Kurz nachdem er mit den Säuberungsarbeiten begonnen hatte, schlichen sich die vier Gorillas in das  Gehege und fielen über den "unliebsamen" Eindringling her.

    Nach einigen kräftigen Faustschlägen setzten die Affen auch noch ihre scharfen Zähne ein, sodass der Pfleger schließlich mit tiefen Fleischwunden an Beinen, Armen und Kopf sowie starken Prellungen ins Klinikum eingeliefert werden musste. Er hatte sich vorher selbst aus seiner misslichen Lage befreien und die Höhle der Gorillas kriechend verlassen.

    Sein Gesundheitszustand ist derzeit zwar stabil, doch sind noch erhebliche Infektionen durch die Bisswunden zu befürchten. Die Krinminalpolzei wurde vorsorglich in die Ermittlungen eingebunden.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale
Tel: 0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: