Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (38) Angebranntes Kochgut

    Nürnberg (ots) - Am 10.01.2006, gegen 15.00 Uhr, wurden Polizei und Feuerwehr von Anwohnern eines Anwesens in der Regensburger Straße in Nürnberg verständigt, weil dort starker Brandgeruch wahrgenommen wurde.

    Als wenig später zwei Streifenfahrzeuge der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost eintrafen, bemerkten die Beamten im 1. Stock des Anwesens, dass aus einer Wohnung starker Rauch drang. Da niemand öffnete, musste die Tür eingetreten werden. In der Wohnung wurde der 61-jährige Bewohner angetroffen und evakuiert.

    Wie sich herausstellte, hatte der angetrunkene Mann auf dem Herd sein Mittagessen anbrennen lassen. Mit leichten Rauchgasvergiftungen wurde er in ein Nürnberger Klinikum eingeliefert. Bis auf einen ausgebrannten Kochtopf entstand kein Sachschaden.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: