Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1660) Taschendiebstähle an Straßenbahnhaltestellen

    Nürnberg (ots) - Drei Fälle von Taschendiebstählen beschäftigten die Nürnberger Polizei am Sonntag, 20.11.2005, zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr. Zwei bislang unbekannte Täterinnen gingen dabei jedes Mal nach der gleichen Masche vor.

    Im ersten Fall entwendeten sie einer 74 Jahre alten Rentnerin in der Straßenbahn zwischen den Haltestellen Rathenauplatz und Schweiggerstraße die Geldbörse aus der umgehängten Handtasche. Neben 20 Euro Bargeld erbeuteten sie dabei auch die Mobi-Card der Rentnerin. Ein weiterer Diebstahlsversuch in derselben Straßenbahn scheiterte, da die Zeugin bemerkte, dass jemand an ihre Handtasche gefasst und den Verschluss geöffnet hatte.

    Im dritten Fall gelang es den beiden Frauen, in der Straßenbahn vor der Haltestelle Friedrich-Ebert-Platz, eine 66-jährige sehbehinderte Rentnerin zu bestehlen. Eine der Tatverdächtigen griff der Rentnerin an den Oberarm und schrie sie an, sie solle aufstehen. Erst einige Minuten später bemerkte die 66-Jährige, dass aus ihrer Handtasche die Geldbörse mit ca. 80 Euro Inhalt fehlte.

    Von den beiden tatverdächtigen Frauen ist folgende Beschreibung vorhanden: 1. 18 - 20 Jahre alt, ca. 180 cm groß, blonde bis dunkelblonde Haare, südländischer Typ. 2. Ebenfalls 18 - 20 Jahre alt, ca. 155 cm groß (deutlich kleiner als ihre Mittäterin), dunkle, halblange Haare, südländischer Typ. Bekleidet mit einer schwarz/weiß längsgestreiften Jacke und hellem Schal.

    Zeugen und ggf. weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst bei der Kriminalpolizeidirektion Nürnberg unter der Telefonnummer (0911) 211-3333 in Verbindung zu setzen.

    Die Polizei rät, gerade an Örtlichkeiten, an denen Gedränge herrscht (beispielsweise in öffentlichen Verkehrsmitteln) sorgfältig auf mitgeführte Taschen zu achten. Im Falle eines Diebstahlversuches sollte sofort Hilfe von z. B. dem Fahrpersonal herbeigeholt und die Polizei verständigt werden.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: