Feuerwehr Essen

FW-E: Feuer im Eisenbahner-Sportverein Kupferdreh, eine Person verletzt

FW-E: Feuer im Eisenbahner-Sportverein Kupferdreh, eine Person verletzt
Die Dachhaut wird auf der Suche nach Brandnestern geöffnet.
Essen (ots) - Kupferdreh, Hardenbergufer 700, 15. November 2005, 14.03 Uhr Eigentlich wollte die 55-jährige Pächterin des direkt am Baldeneysee gelegenen Eisenbahner-Sportvereins Kupferdreh (ESVK) nur die Friteuse in der Küche des bewirtschafteten Sportlerheimes reinigen. Dazu ließ sie das Fett in einen Behälter ab und verließ währenddessen die in einem Anbau befindliche Küche. Als sie nach kurzer Zeit aus dem direkt angrenzenden Gastraum zurückkam, brannte die Friteuse lichterloh. Ihr Mann (57 Jahre) kam mit einem Feuerlöscher zu Hilfe und versuchte, den Brand zu löschen. Er hatte keinen Erfolg. An den dicht schließenden Deckel, mit dem er das Feuer hätte ersticken können, kam er wegen Flammen und Rauchentwicklung schon nicht mehr heran. Während seine Frau die Feuerwehr alarmierte, breiteten sich die Flammen rasend schnell in der Küche aus und griffen auf das Flachdach über. Die Feuerwehr, die mit insgesamt 39 Kräften anrückte, hatte den Brand schnell im Griff. Mit Motorsägen wurde eine Kontrollöffnung in die Dachhaut des Hauptgebäudes geschnitten, mit Wärmebildkamera und Fernthermometer nach Brandnestern gesucht, glücklicherweise ohne Erfolg. Der 57-jährige wurde mit einem Rettungswagen mit Verdacht auf Rauchvergiftung in eine Klinik gebracht. Die Küche und das Dach des Anbaus sind vollständig zerstört. Zur Zeit ist noch ein Fahrzeug als Brandwache vor Ort. (MF) ots Originaltext: Feuerwehr Essen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893 Rückfragen bitte an: Feuerwehr Essen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Mike Filzen Telefon: 0201 12-37014 Fax: 0201 12-37921 E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: