Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1349) Gefälschten Behindertenausweis zum Parken benutzt

Nürnberg (ots) - Als eine Streife des Einsatzzuges Nürnberg am 12.09.2005, gegen 11.45 Uhr, einen Behindertenparkplatz in der Nürnberger Innenstadt überprüfte, stellten die Beamten fest, dass in dem Fahrzeug, welches auf dem Parkplatz parkte, die Kopie eines Parkausweises für Behinderte lag. Der 37-jährige Fahrer, der kurze Zeit später dazu kam, gab auf Befragen an, dass ihm ein Verwandter die Kopie seines Behindertenausweises als Parkmöglichkeit für Behindertenparkplätze gegeben habe. Sowohl der 37-Jährige als auch sein 57-jähriger Verwandter werden wegen Urkundenfälschung angezeigt. Beide Beschuldigte geben die Tatvorwürfe zu. Die Nürnberger Polizei weist darauf hin, dass das Verwenden von gefälschten Parkausweisen kein Kavaliersdelikt ist, sondern konsequent strafrechtlich verfolgt wird. Außerdem nimmt es den tatsächlich Behinderten den dringen benötigten Parkraum. ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: