Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1348) Jugendliche beraubten und erpressten Bekannten

    Nürnberg (ots) - Vier jugendliche Bekannte eines 51-jährigen Nürnbergers brachen in dessen Wohnung im Nürnberger Norden ein, beraubten den Mann und versuchten zudem noch, von ihm Eintausend Euro zu erpressen.

    Am Abend des 09.09.2005 nutzten die vier Jugendlichen im Alter zwischen 15 und 16 Jahren die Abwesenheit des 51-Jährigen und drangen über ein geöffnetes Fenster in dessen Wohnung ein. Zusammen konsumierten sie Alkohol und plünderten den Kühlschrank. Außerdem rissen sie Tapeten von der Wand und zerschnitten Polstermöbel.

    Als der Wohnungsinhaber gegen 23.45 Uhr nach Hause kam und seine Wohnungstür aufsperrte, wurde er plötzlich von einem Jugendlichen mit einer Pistole bedroht und zur Herausgabe von Geld herausgefordert. Ein Komplize bedrohte ihn zusätzlich mit einem Messer. Wenig später wurde das Opfer gezwungen, zusammen mit dem Räuberquartett zu einem Geldautomaten zu fahren und Bargeld abzuheben. Nachdem ein Betrag von 400 Euro ausgehändigt worden war, erpressten die Jugendlichen den Geschädigten, nochmals Eintausend Euro abzuheben und diese zu einem noch zu vereinbarenden Zeitpunkt vor einem Innenstadtlokal in Nürnberg zu übergeben. Danach entfernten sie sich. Zuvor hatten sie allerdings aus der Wohnung noch diverse Geräte mitgenommen.

    Der Geschädigte verständigte kurz vor der Geldübergabe, die am 12.09.2005 gegen 19.00 Uhr stattfinden sollte, die Polizei und informierte die Beamten über den Sachverhalt. Zum vereinbarten Zeitpunkt erschienen zwei der Täter vor dem bestimmten Lokal und wurden sofort durch Zivilbeamte festgenommen. Wenig später konnten auch die beiden anderen Erpresser unweit des Geldübergabeortes festgenommen werden.

    Alle vier Tatverdächtigen werden wegen schweren Raubes und schwerer räuberischer Erpressung angezeigt. Die Ermittlungen der Nürnberger Kriminalpolizei dauern derzeit noch an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010
http://www.polizei.bayern.de/ppmfr/welcome.htm

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: