Polizei Düren

POL-DN: 0411302 Bus rammte Verkaufsstand

    Düren (ots) - Linnich - Anlässlich des Andreasmarktes am 29.11.2004 war die Rustraße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Entsprechende Verkehrszeichen / Sperrbarken waren ordnungsgemäß aufgestellt. Dies wurde auch den Busunternehmern im Liniendienst mitgeteilt und gleichzeitig wurden ihnen Ausweichstrecken empfohlen.

Am Montagmorgen, gegen 07.20 Uhr, versuchte trotzdem ein 43 Jahre alter Kraftfahrer aus Kreuzau mit einem Gelenkbus über die verbleibende Fahrspur zwischen den Verkaufsständen durch zu fahren. Hierbei kam es jedoch im Einmündungsbereich Rurstraße / Bendenweg zur Kollision mit einem Verkaufsanhänger. Die aufgestellten Seitenteile des Anhängers fielen nach unten und trafen den Betreiber. Dieser erlitt dadurch leichte Verletzungen am Rücken und wurde mit dem RTW zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Von den Fahrgästen im Bus wurde niemand verletzt. Der entstandene Schaden wird auf 2.400 Euro geschätzt. Das Busunternehmen schickte einen Ersatzfahrer zur Unfallstelle, der mit Hilfe der örtlichen Feuerwehr und der Polizei den Bus aus dem gesperrten Bereich rangierte. Der zerstörte Verkaufsanhänger wurde durch die Feuerwehr mit einem Kran geborgen. Die Tachoscheibe aus dem Bus wurde sichergestellt. Bei den Fahrunterlagen befand sich auch ein Laufzettel für den Fahrer mit der geänderten Fahrtstrecke./me

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: