Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (105) Hoher Sachschaden bei Bränden in Nürnberg

    Nürnberg (ots) - Sachschaden in Höhe von ca. 80.000 Euro entstand bei zwei Bränden, die am Abend des 25.01.2005 im Stadtgebiet Nürnberg ausbrachen.

    Gegen 18.00 Uhr kam es in der Pleydenwurffstraße zu einem Kellerbrand. Wie die Ermittlungen der Brandfahnder der Kriminalpolizei Nürnberg ergaben, gelangte ein Feuerwerkskörper, der von einem Kind gezündet worden war, durch ein geöffnetes Kellerfenster in das Anwesen. Dadurch gerieten Plastik und mehrere Kartonagen in Brand und verqualmten das Treppenhaus.

    Mehrere Bewohner mussten über die Drehleiter der Feuerwehr gerettet werden. Insgesamt evakuierten die Einsatzkräfte 18 Personen und einen Hund aus dem Anwesen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.

    Ein technischer Defekt an einem Fernsehgerät war die Ursache für einen weiteren Brand, der gegen 20.45 Uhr in einer Zweizimmerwohnung in der Hans-Sachs-Gasse ausbrach. Nach Angaben der Wohnungsinhaber, ein Rentnerehepaar, geriet der Fernseher völlig überraschend in Brand. Die beiden 84 und 86 Jahre alten Bewohner konnten sich gerade noch retten, als der Fernseher kurz darauf implodierte. Die verständigte Feuerwehr hatte den Brand allerdings sehr schnell unter Kontrolle. Das Ehepaar erlitt leichte Rauchvergiftungen, die ambulant behandelt wurden. Der entstandene Sachschaden wird auf 50.000 Euro geschätzt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: