Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1598) Trickdiebinnen ermittelt

Nürnberg (ots) - Der Nürnberger Kriminalpolizei gelang es dank eines DNA-Treffers, drei Trickdiebinnen (44, 45 und 26 Jahre) zu ermitteln, die für zwei Diebstähle im April 2003 im Nürnberger Stadtteil Zerzabelshof verantwortlich gemacht werden. Die drei Frauen hatten in beiden Fällen jeweils vor dem Hauseingang ihre Opfer angesprochen, weil sie angeblich Wäschestücke für Nachbarn abgeben wollten, die aber nicht zuhause waren. Deshalb wurde um einen Zettel für eine Nachricht gebeten (so genannter Zetteltrick). Auf diese Weise gelangten die Tatverdächtigen jeweils in die Wohnung ihrer Opfer. Dort wurden die Geschädigten abgelenkt und in beiden Fällen Bargeld und Schmuck im Gesamtwert von ca. 14.500 Euro gestohlen. An einem Tatort gelang es der Spurensicherung, die DNA einer der drei Tatverdächtigen, eine 44- jährige Tschechin, zu sichern. Die beiden anderen Tatverdächtigen wurden anhand von Lichtbildvorlagen ermittelt. Während zwei der drei Trickdiebinnen (45 und 26 Jahre) bereits wegen gleicher Straftaten in Untersuchungshaft sitzen, konnte sich die 44- Jährige ins Ausland absetzen. Nach ihr wird derzeit gefahndet. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: