Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1443) Internetbetrüger aufgeflogen

Nürnberg (ots) - Eine Internet-Firma erstattete bei der Kriminalpolizei in Nürnberg Anzeige, da ein unbekannter Täter kostenpflichtige Erotikseiten im Internet besucht hat, jedoch nicht für die hierdurch verursachten Kosten in Höhe von rund 335 Euro aufgekommen ist. Nachdem jede Transaktion im Internet Spuren hinterlässt, konnte, nach aufwendigen Ermittlungen, ein 25-jähriger Mann als Täter überführt werden. Der mutmaßliche Täter gestand den Tatvorwurf. Es konnte festgestellt werden, dass der Beschuldigte bereits vorher bei anderen Firmen, durch die Nutzung dieser Serviceleistungen, Kosten in einer Gesamthöhe von ca. 13.000 Euro verursacht hat. Mit diesen Firmen traf der Täter schon individuelle Rückzahlungsvereinbarungen. Gegen den arbeitslosen Beschuldigten wurde nun ein Strafverfahren wegen Leistungskreditbetruges eingeleitet. Außerdem muss er für sämtliche Unkosten aufkommen, die er durch sein Surfen auf kostenpflichtigen Internet-Seiten verursacht hat. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: