Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1163) Frei laufender Hund biss Jungschwan tot

    Nürnberg (ots) - Am 11.08.2004, gegen 17.00 Uhr, wurden Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost in den Marienbergpark in Nürnberg gerufen. Dort hatte ein an sich braver Labrador-Mischlingshund die Gelegenheit, dass man ihn von der Leine nahm, genutzt und war auf Schwanenjagd gegangen. Ordnungsrufe der Hundeführerin, ein 14-jähriges Mädchen, blieben erfolglos. Der Hund schnappte sich nacheinander zwei im dortigen Teich schwimmende junge Schwäne derart stark, dass einer der beiden so schwer verletzt wurde, dass er noch vor Ort verendete und der zweite Jungschwan mit schweren Verletzungen nun im Nürnberger Tierheim behandelt werden muss.

    Die Hundehalterin hatte ihrem Enkelkind den Hund zum "Gassi gehen" in den Park überlassen. Gegen das Mädchen wurde Anzeige erstattet.

    Die Polizei weist in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, dass Hunde im Stadtgebiet Nürnberg ausschließlich nur in den extra dafür ausgewiesenen Flächen frei laufen dürfen. Verstöße dagegen werden mit einer Geldbuße geahndet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: