Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1113) Mit Auto gegen Hauswand

    Ansbach (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen, 03.08.2004, wurde südlich von Rothenburg ein junger Autofahrer schwer verletzt. Am Ortseingang von Lohr (Kreis Ansbach) prallte der 20-Jährige gegen 09.00 Uhr mit seinem Wagen nach einem Überholvorgang gegen ein Wohnhaus.

    Durch den heftigen Aufprall wurde die Gebäudewand teilweise eingedrückt. Im dahinter liegenden Wohnzimmer hielt sich zu diesem Zeitpunkt niemand auf. Der Autofahrer wurde in seinem Mittelklassewagen eingeklemmt. Von Feuerwehrkräften musste er befreit werden. Der Verunglückte wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Wie die Ermittlungen ergaben, war der junge Mann auf der Staatsstraße (ehemalige B 25) in Richtung Rothenburg unterwegs. Kurz vor dem zur Gemeinde Insingen gehörenden Ortsteil Lohr hatte der 20-Jährige aus Ostdeutschland noch zwei Fahrzeuge überholt und musste wegen Gegenverkehr scharf nach rechts lenken. Dabei geriet sein Fahrzeug außer Kontrolle und stieß gegen das Wohngebäude. Auf insgesamt 40.000 Euro wird der Sachschaden geschätzt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: