Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (649) Vermeintlicher Einbrecher entpuppte sich als alkoholisierter Nachbar

    Nürnberg (ots) - In der Nacht vom Donnerstag auf Freitag (06./07.05.2004) wollte ein 39-jähriger Nürnberger aus der Nordstadt nach einem durchzechten Abend nur noch eins - nach Hause und seinen Rausch ausschlafen. Leider verwechselte er seine Wohnung mit der seines Nachbarn unter ihm. Als sich die Wohnungstür nicht aufschließen ließ, brach er diese deshalb kurzerhand auf und legte sich dort ins Bett.

    Gegen Mitternacht kam der 29-jährige Nachbar von der Arbeit nach Hause und glaubte prompt, einen Einbrecher auf frischer Tat überrascht zu haben. Dass es sich dabei um seinen Nachbarn handelte, war ihm in der ersten Aufregung völlig entgangen. Die hinzugerufene Streife der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost staunte nicht schlecht und verbrachte den Volltrunkenen in seine rechtmäßige Wohnung.

    An der Tür des Nachbarn entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 250 Euro.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: