Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (7) Unfall auf BAB 9

    Schwabach (ots) - Glück im Unglück hatten am Sonntag, 04.01.04, gegen 06.15 Uhr, mehrere Unfallbeteiligte auf der BAB 9, kurz vor der AS Allersberg in Richtung Berlin.

    Ein VW-Bus befuhr den rechten Fahrstreifen mit einer Geschwindigkeit von ca. 80 km/h. Ein 38-jähriger Servicetechniker aus Duisburg bemerkte das langsamer fahrende Fahrzeug offenbar zu spät und scherte abrupt nach links aus, um nicht aufzufahren. Der Pkw geriet hierbei ins Schleudern und stand quer zur Fahrbahn. Hier wurde er von einem nachfolgenden Fahrzeug leicht touchiert, drehte sich und stand weiterhin quer zur Fahrbahn. Jetzt wurde der VW-Passat des Duisburgers von einem BMW frontal erfasst und überschlug sich, ehe er auf der mittleren Fahrspur auf dem Dach zum Liegen kam. Der BMW schleuderte gegen die Mittelschutzplanke, drehte sich und kam entgegen der Fahrbahn zum Stehen. Der 39-jährige BMW-Fahrer und seine 35-jährige Mitfahrerin stiegen aus und bemerkten ein weiteres, nachfolgendes Fahrzeug, das nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Im letzten Augenblick konnten sich die beiden durch einen Sprung über die Leitplanke retten, ehe dieser Pkw, ebenfalls ein BMW, in den verunfallten BMW prallte.

    In dem VW Passat wurde die 35-jährige Ehefrau des Verursachers leicht verletzt, zwei mitfahrende Kinder im Alter von 6 und 10 Jahren blieben unverletzt. Die Insassen der beiden unfallbeteiligten BMW blieben unverletzt. Eine Fahrzeuginsassin des Pkw, der zuerst in den Passat fuhr, musste noch wegen leichterer Blessuren behandelt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 30 000 EURO. Die A 9 war in Richtung Berlin für ca. 2 Stunden gesperrt. Es kam aufgrund geringen Verkehrsaufkommens "nur" zu Stauungen von ca. 3 Kilometern.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Einsatzzentrale

Telefon: 09122/927-224
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: