Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1707) Seniorinnen bestohlen

    Nürnberg (ots) - In den vergangenen Tagen wurden im Stadtgebiet Nürnberg wieder zwei Seniorinnen Opfer von Trickdieben.

    Im ersten Fall erhielt im Nürnberger Stadtteil Schoppershof am 18.11.2003 eine 84-jährige Frau den Anruf eines angeblichen Enkels, für den sie von einer Bank mehrere Tausend Euro abheben sollte. Die Seniorin, die der irrtümlichen Meinung war, dass es sich tatsächlich um ihren richtigen Enkel handeln würde, fuhr mit einem Taxi zur Bank und besorgte den Geldbetrag. Wenig später erhielt sie den Anruf, dass der angebliche Enkel leider das Geld nicht abholen, dafür aber eine Ersatzperson schicken würde. Diesem wurde der Geldbetrag übergeben. Am 20.11.2003 merkte das Opfer, dass es einem Trick aufgesessen war und wandte sich an die Kriminalpolizei, die nun die Ermittlungen aufgenommen hat.

    Im zweiten Fall war am 20.11.2003, gegen 10.00 Uhr, eine 82-jährige Frau im Nürnberger Stadtteil Wöhrd offensichtlich von zwei Frauen dabei beobachtet worden, wie sie von einem Bankschalter mehrere Hundert Euro Bargeld abhob. Das Geld steckte sie in ihre Handtasche, die sie wiederum auf ihren Gehwagen legte. Wenig später musste auch dieses Opfer feststellen, dass das Bargeld aus der Handtasche fehlte.

    Die Beschreibung im zweiten Fall: Beide Frauen ca. 30 - 35 Jahre alt, schwarze Haare, südländisches Aussehen, trugen einen dunklen Mantel.

    Die Polizei warnt vor diesen Diebstahlsmethoden.

    Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Tel. (0911) 211-3333, entgegen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: