Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1189) Drei Pkw-Aufbrecher auf frischer Tat festgenommen

    Nürnberg (ots) - Am 06.08.2003, gegen 01.40 Uhr, überraschte eine Zivilstreife der Nürnberger Polizei in der Neumarkter Straße drei polnische Staatsangehörige im Alter zwischen 18 und 22 Jahren, die gerade einen abgestellten Pkw aufgebrochen hatten und daraus das Autoradio entwendeten. Die Polen waren mit einem Audi 80 unterwegs, und die Beamten konnten in Erfahrung bringen, dass ihr zweites Fahrzeug, ebenfalls ein älterer Pkw der Marke Audi, in der Regensburger Straße abgestellt sei.

    Die Überprüfung ergab, dass dieser Audi am Tag vorher in München entwendet wurde.

    Die Vernehmung bei der Kriminalpolizei ergab, dass die drei Polen ursprünglich im Besitz von zwei älteren Audi 80 waren. Ein Fahrzeug war so defekt geworden, dass es nicht mehr repariert werden konnte. Aus diesem Grunde fasste das Trio den Entschluss, ein ähnliches Fahrzeug zu stehlen. Mit den polnischen Kennzeichen und den dazu gehörenden Fahrzeugpapieren reisten sie Anfang August nach Deutschland. In München entwendeten sie ein baugleiches Fahrzeug, brachten daran die polnischen Kennzeichen an und hofften, dass die Fahrzeugpapiere bei einer eventuellen Kontrolle nicht so genau überprüft werden. In Nürnberg konnten ihnen zwei Pkw-Aufbrüche nachgewiesen werden. Sie hatten aus den Fahrzeugen jeweils das Autoradio entwendet und in einem Fall auch noch dazu eine aufgefundene Damenhandtasche, in der sich neben Geldbeutel, Ausweispapieren und Kreditkarten auch noch ein Handy befand.

    Gegen die drei Polen wurde Anzeige wegen des Pkw-Diebstahls und der -aufbrüche erstattet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft werden sie dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg zur Klärung der Haftfrage überstellt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: