Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1485) Aggressionen gegen Polizeibeamte ausgelebt

    Nürnberg (ots) - Eine Vielzahl von Widerstandshandlungen musste die Nürnberger Polizei am vergangenen Wochenende registrieren. Auffallend war, dass auch etliche Frauen, die jeweils unter Alkoholeinwirkung standen, auf Polizeibeamte einschlugen.

  Eine 16-Jährige zeigte sich am 30.08.2002, gegen 22.15 Uhr, auf dem Herbstvolksfest von ihrer negativen Seite. Als ihr betrunkener Begleiter in Gewahrsam genommen werden sollte, mischte sie sich ein und schlug eine Beamtin mit der Faust ins Gesicht. Auch sie wurde daraufhin festgenommen. Bei der 16-Jährigen ergab ein Alkotest einen Wert von 0,58 Promille.

  Am 31.08.2002, gegen 00.45 Uhr, pöbelte ein 26-Jähriger aus Fürth am Nürnberger Herbstvolksfest mehrere Polizeibeamte an. Ihm wurde deshalb ein Platzverweis erteilt, worauf er noch aggressiver reagierte. Der Angetrunkene wurde deshalb in Gewahrsam genommen. Dagegen widersetzte er sich, und es musste zu seiner Bändigung Pfefferspray eingesetzt werden. Ein Beamter erlitt dabei eine Handverletzung, was Dienstunfähigkeit zur Folge hatte.

  Ebenfalls ein 26-Jähriger leistete am 31.08.2002, gegen 05.00 Uhr, in seiner Wohnung in der Innenstadt Widerstand. Er war aufgefallen, weil aus seiner Wohnung Schüsse gehört worden waren. SEK-Kräfte überwältigten ihn schließlich. Die eingesetzten Beamten beleidigte der 26-Jährige und leistete Widerstand. Bei ihm wurde ein Alkoholgehalt von 1,6 Promille festgestellt. Die Schreckschusswaffe wurde sichergestellt.

  Am 31.08.2002, gegen 22.30 Uhr, ermittelten Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd im Stadtteil Weiherhaus wegen einer Verkehrsunfallflucht. Der Tatverdacht richtete sich gegen eine 30-jährige Nürnbergerin, die zur Identitätsfeststellung vorläufig festgenommen werden sollte. Dagegen wehrte sie sich mit Händen und Füßen. Drei eingesetzte Beamte erlitten dabei Prellungen. Ein Alkotest ergab bei der Frau einen Wert von 1,71 Promille.

  Am 01.09.2002, gegen 23.00 Uhr, sollte ein 16-jähriger Schüler aus dem Landkreis Nürnberger Land wieder aus dem Polizeigewahrsam entlassen werden. Er ging dabei plötzlich auf die Beamten der Volksfestsonderwache los und schlug wahllos gegen fünf Beamte. Er musste schließlich an Händen und Füßen gefesselt werden. Dabei beleidigte der 16-Jährige eine Polizeibeamtin aufs Übelste.

  In allen Fällen wurde Anzeige wegen Widerstands erstattet.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: