Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (518) Pkw rast in eine Unfallstelle

    Schwabach (ots) -                                
    Glück im Unglück hatten die Beteiligten eines
Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag, 21. März 2002, gegen
17.00 Uhr, auf der A 9, Fahrtrichtung München, kurz nach dem AK
Nürnberg-Ost ereignete.

    Eine Streifenbesatzung der VPI Feucht sicherte mit ihrem Fahrzeug auf dem Seitenstreifen einen Pkw Mercedes aus Münster ab, der zuvor bei regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten und gegen die Mittelschutzplanke geprallt war. Bei diesem Unfall war niemand verletzt worden.

    Kurze Zeit später näherte sich ein 31-jähriger Rumäne mit seinem Sattelzug der Unfallstelle und wechselte von der rechten auf die mittlere Fahrbahn. Der nachfolgende Fahrer eines Pkw Mazda aus Schwarzenbruck, der den mittleren Fahrstreifen befuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen, fuhr auf den Sattelzug auf, schleuderte gegen die rechte Schutzplanke, streifte das Polizeifahrzeug und prallte anschließend gegen den vorher verunfallten Mercedes.

    Der 20-jährige Fahrer des Pkw Mazda, der sich alleine im Fahrzeug befand, wurde zum Glück nur ebenso leicht verletzt wie der 27-jährige Mercedes-Fahrer und ein weiterer 19-jähriger Insasse. Die beiden Polizeibeamten, die sich in ihrem Fahrzeug befanden, und der LKW-Fahrer blieben unverletzt. An den beteiligten Fahr- zeugen entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 16.000 EUR.


                

  

  

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Schwabach - Einsatzzentrale
Telefon: 09122-927-224
Fax:        09122-927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: