Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (44) Falschgeld an den Mann gebracht

      Erlangen (ots) - Seit der Jahreswende und der damit
verbundenen EURO-Einführung sind vermehrt gefälschte
500.-DM-Noten in Erlangen eingezahlt worden. In bislang
insgesamt 5 Fällen wurden die Geldscheine bei Einkäufen
verwendet. Der/die Täter machen sich hierbei offenbar die
Tatsache zunutze, dass das Wechselgeld in EURO zu erstatten ist.
Die Verkäufer konzentrieren sich dabei offensichtlich auf die
Umrechnung und vernachlässigen die Überprüfung der Banknoten.
    Die sichergestellten Falsifikate sind nur schwer von echten
zu unterscheiden. Als auffälligstes Merkmal ist das Fehlen der
Blindenerhöhungen sowie ein nach links bzw. rechts versetztes
Wasserzeichen festzustellen.
    Die Polizei weist nochmals daraufhin, insbesondere bei
Entgegennahme größerer Banknoten, die entsprechende Sorgfalt
walten zu lassen. In Zweifelsfällen sollte die Annahme
verweigert und umgehend ihre Polizei verständigt werden.

ots-Originaltext: Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeidirektion Erlangen -  Pressestelle
Telefon: 09131-760-214
Fax:        09131-760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: